Herzlich WillkomMen


Auf die deutschen Gebäudeeigentümer kommt eine Vielzahl von neuen gesetzlichen Vorgaben zu. Das Bonner Energie-Institut hilft Ihnen, die kommenden Vorgaben zu antizipieren und möglichst kosteneffizient umzusetzen.

So können neue Zähler für Wärme und Kälte bereits heute so ausgewählt werden, dass sie die seit Ende 2018 geltende Europäische EED-Richtlinie erfüllen. Moderne Zählersysteme liefern die Energieverbrauchsdaten nicht einmal pro Jahr an den Messdienstleister, sondern täglich an den Gebäudeeigentümer.

 

Laut EED-Richtlinie müssen ab dem 25.10.2020 neu installierte Zähler und Heizkostenverteiler fernablesbar sein, wenn dies technisch machbar und kosteneffizient ist. Und ab dem 01.01.2022 müssen Abrechnungs- oder Verbrauchsinformationen mindestens einmal pro Monat bereitgestellt werden, wenn fernablesbare Zähler oder Heizkostenverteiler vorhanden sind.

 

 

Unsere Erfahrungen zeigen, dass moderne Zählersysteme in der Regel günstiger als die bisherigen Standardsysteme sind – und gleichzeitig stellen sie Ihnen aktualisierte Daten in der Cloud bereit.